Interferenzbedingte Sprachfehler im lexikalischen und grammatischen Subsystem des Deutschenbei polnischen Germanistikstudenten

Interferenzbedingte Sprachfehler im lexikalischen und grammatischen Subsystem des Deutschenbei polnischen Germanistikstudenten

1 opinia

Format:

ibuk

WYBIERZ RODZAJ DOSTĘPU

 

Dostęp online przez myIBUK

WYBIERZ DŁUGOŚĆ DOSTĘPU

6,15

Wypożycz na 24h i opłać sms-em

18,00

cena zawiera podatek VAT

ZAPŁAĆ SMS-EM

TA KSIĄŻKA JEST W ABONAMENCIE

Już od 19,90 zł miesięcznie za 5 ebooków!

WYBIERZ SWÓJ ABONAMENT

Das vorliegende Buch ist eine erweiterte und aktualisierte Fassung der Dissertation. Es behandelt das Problem der Fehlerentstehung bei polnischen Germanistikstudenten. Die linguistische Fehleranalyse (auch Fehlerlinguistik genannt) versucht, Fehler und deren Ursachen im Gebrauch von Fremdsprachen oft aus den Unterschieden zwischen Muttersprache und Fremdsprache zu erklären. Bis jetzt galt die sog. interlinguale Interferenz bei Übersetzungsaufgaben als wichtigste Fehlerursache. Ist die Muttersprache bei fortgeschrittener Fremdsprachenbeherrschung wirklich ein Hindernis? Wenn ja, wie kann dem entgegengewirkt werden? Welche anderen Faktoren können darüber hinaus zu Fehlern führen? Das Problem wurde von der Autorin gründlich untersucht und jeder von den Studenten begangene Übersetzungsfehler auf die möglichen Ursachen hin analysiert. Im Mittelpunkt der Untersuchung standen interferenzbedingte Fehler im lexikalischen und grammatischen Subsystem des Deutschen. Die Ergebnisse der Studie sprechen für den kognitiven und konfrontativen Einsatz der Muttersprache im Fremdsprachenunterricht.


Liczba stron178
WydawcaWydawnictwo Uniwersytetu Jagiellońskiego
ISBN-13978-83-233-2865-0
Numer wydania1
Język publikacjipolski
Informacja o sprzedawcyRavelo Sp. z o.o.

Ciekawe propozycje

Spis treści

  VORWORT    7
    1. PROBLEMSTELLUNG    9
      1.1. Begründung der Gegenstandsuntersuchung    9
      1.2. Zielsetzung der Untersuchung    11
      1.3. Methodologische Überlegungen    13
    2. FORSCHUNGSSTAND    17
      2.1. Aus der Forschungsgeschichte    17
      2.2. Normbegriff    20
      2.3. Definition eines Sprachfehlers    24
      2.4. Fehlerarten    28
      2.5. Fehlerursachen    32
        2.5.1. Psychologischer Ansatz    35
        2.5.2. Kompetenzmangel    38
        2.5.3. Interferenz    39
          2.5.3.1. Interlinguale Interferenz    40
            2.5.3.1.1. Offene und geschlossene Sprachsysteme    43
          2.5.3.2. Intralinguale Interferenz    45
          2.5.3.3. Glottopragmatische Interferenz    46
      2.6. Kontrastive Analyse vs. Fehleranalyse    47
        2.6.1. Kontrastive Analyse    47
        2.6.2. Fehleranalyse    48
        2.6.3. Interimsprachenanalyse    49
        2.6.4. Andere konfrontativ-fehleranalytische Forschungszugänge    50
    3. TAXONOMIE UND ANALYSE DER GEWONNENEN FEHLERDATEN    55
      3.1. Charakteristik der untersuchten Testpopulation    55
      3.2. Methodologisches    57
        3.2.1. Zur Arbeit auf dem niedrigsten Niveau (Stufe I)    58
        3.2.2. Zur Arbeit auf dem mittleren Niveau (Stufe II)    58
        3.2.3. Zur Arbeit auf dem oberen Niveau (Stufe III)    59
      3.3. Fehlerkorpus    59
        3.3.1. Text A    59
        3.3.2. Text B    79
        3.3.3. Text C    92
        3.3.4. Text D    103
        3.3.5. Text E    117
        3.3.6. Text F    128
      3.4. Ergebnisse    144
        3.4.1. Einzelbewertung aller Texte    144
        3.4.2. Thematische Zusammenstellung    150
    SCHLUSSFOLGERUNGEN    157
    BIBLIOGRAPHIE    159
    INTERNETSEITEN    176
    ABKÜRZUNGEN UND VERWENDETE ZEICHEN (im fehleranalytischen Teil)    177
RozwińZwiń
W celu zapewnienia wysokiej jakości świadczonych przez nas usług, nasz portal internetowy wykorzystuje informacje przechowywane w przeglądarce internetowej w formie tzw. „cookies”. Poruszając się po naszej stronie internetowej wyrażasz zgodę na wykorzystywanie przez nas „cookies”. Informacje o przechowywaniu „cookies”, warunkach ich przechowywania i uzyskiwania dostępu do nich znajdują się w Regulaminie.

Nie pokazuj więcej tego powiadomienia